Teil 2 des Treffen auf der Frankfurter Buchmesse mit Arne&Carlos

Teil 2 des Treffen auf der Frankfurter Buchmesse mit Arne&Carlos :

 

Wir saßen in einem Raum (Räumchen), der zum Messestand gehörte. Die Stimmung war gut und wir warteten auf die Beiden. Dann waren sie da! Völlig locker und gelöst und jeder von uns wurde herzlich begrüßt. Wir stellten uns vor und hörten gebannt zu, was die Beiden so zu erzählen hatten. Die Fragen, die wir stellten könnt ihr hier nachlesen.

Wir tranken Sekt wobei Arne keinen trank, denn er meinte er müsse ja in Norwegen noch nach Hause fahren und es wäre gefährlich, denn die Elche wären unterwegs.

Ja um diese Zeit wäre das so in Norwegen. Aber es tat der Stimmung eh keinen Abbruch. Arne&Carlos erzählten auch eine nette Geschichte übers Königshaus aus Norwegen und Dänemark. Wobei sie einmal ein Buch signierten ohne zu wissen für wen. 1 Woche später erhielten sie dann eine Karte mit einem lieben Dankeschön für das Buch von der Königin von Dänemark.

Es war wirklich interessant, vor allem  unsereins hätte wahrscheinlich genug von Julekuler stricken, aber Arne&Carlos  gehen da so drin auf. Sie erzählten, dass sie überall stricken nur nicht auf der Toi …. 😉 Na und nun wäre sowieso die Zeit und in der Zeit nach Weihnanchten würden sie für Ostern was kreiren..

Jetzt haben sie ein Buch herausgebracht das heißt Strikke Dukker.

Dort werden Strickpuppen vorgestellt. Seitdem das Buch raus ist, werden jeden Tag neue Strickpüppchen von Strickerinnen an ihre Pinnwand gepostet. Und Arne & Carlos freuen sich immer wieder über die Gestaltung ihrer Püppchen. Auch scheint dank Arne&Carlos die Jugend in Norwegen stricksüchtig zu sein, denn sie haben tolle Strickmuster für Mützen herausgebracht. Und seitdem stricken sogar Jungens wie verrückt diese Mützen und verkaufen sie sogar an die Freunde.

An für sich, war das Treffen ja schon ein Highlite, doch als Arne dann noch sein Kreativbuch raus holte und es uns zeigte war ich beeindruckt, wie alles Zustande kam und noch kommt. In diesem Buch sind so viele Eindrücke, die die Beiden sammeln…..WAHNSINN……….
das Buch der Bücher ;-) die Ideensammlung

Vorne dann auf dem Stand, saßen wir dann alle draußen und wir bekamen jeder ein persönlich signiertes Buch. Sogar gestrickt wurde. Ich muss zu meiner Schande schreiben, dass ich zu nervös war um Nadeln zu halten. Ich sagte zu Carlos, dass ich heute Abend zu Hause schnell Wolle färben würde und dann am Sontag anfangen würde. Doch Carlos meinte, er würde mir Wolle schenken, damit ich nicht so lange warten müsste. Leute was für ein Tag  🙂

Nach dem Treffen, hatte ich keine Lust mehr noch etwas Anderes zu sehen auf der Buchmesse, denn ich war richtig richtig happy und dieses Gefühl wollte ich mir bewahren.

Auf dem Nachhauseweg hatte ich echt Probleme mich zu konzentrieren. Ich freute mich schon auf meine erste Julekuler. Zu Hause angekommen, rief ich noch meine Mum schnell an um mich anschließend in meine Strickecke zu kuscheln und meine erste Julekuler anzufangen. Am Sonntag war sie dann fertig……….
meine erste Julekuler

Ich hoffe, dass schnell das nächste Buch ins Deutsche übersetzt wird und ich Arne&Carlos noch einmal treffen darf/kann.

 

Dear Arne&Carlos  thank you so mutch for meet!

Hier noch einige Fotos:

Hexen-Wolle Beiträge, die dich auch interessieren könnten:

3 Kommentare

  1. bei einem weiteren treffen bin ich auch wieder dabei – war einfach schön und ich habe mich auch gefreut, dich kennenzulernen.
    liebe grüße und noch fröhliches julekulern.
    kiki

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*