Meine „ersten“ Strickanfänge nach Jahren

Wie bin ich wieder zum stricken gekommen……
Vorgeschichte:

als junge Frau Anfang/Mitte der 80er habe ich schon einmal gestrickt.

Pullover,Mützen,Jacken usw. immer mit schwierigen Mustern, wenn
ich zurück denke fast nie etwas einfaches.
Nun ja und letztes Jahr suchte ich noch einen Ausgleich zur meiner Malerei.
Ja, malen tut sie auch die Frau 😉 wenn mir etwas gefällt, dann versuche ich es auf die Leinwand zu bringen. Kein abzeichnen oder so –Idee aufgegriffen und dann umsetzen. Meistens für mich und meine Familie.

Also Thema stricken.Ausgleich…………..

Da ich nicht immer Lust habe einen Tisch aufzubauen für die Malerei fiel mir wieder ein, ich könnte ja mal wieder stricken. Hier bei mir gibt es einen kleinen feinen Wollladen dort fühlte/fühle ich mich wohl und paar Minuten später ging ich mit Wolle und neuen super Nadeln nach Hause.
Ich fing mit meinem Lieblingspulli an….. der ist aus Chenille, also dachte ich mir den stricke ich den nach zum kuscheln. Übrigens dieser wartet noch auf die Ärmel 😉

Zwischenzeitlich strickte ich dann einen Schulterwärmer, Handschuhe für Schatzi, Mütze für Nichte, Schal für Nichte, Handstulpen für Schwägerin, Mäusepantoffeln filzstricken für Nichte und ich fing in der Reha an Socken zu stricken.
Als erstes weil ich mich nicht traute Spiralsocken(Foto Socken), diese sind etwas misslungen, aber immerhin Socken. Mir sagte mal jemand wer Handschuhe stricken kann, der kann auch Socken stricken 
Dann folgten Mojos „Glücksbringer“ diese haben ein einfaches Muster, werden aber unterschiedlich gestrickt. Sehen lustig aus, sitzen aber klasse!

Bei Facebook gibt es sehr viel Strickgruppen in einigen bin ich drin und da wird man immer wieder angesteckt.
Durch die Technik, sprich Internet, bleibt keine Frage offen. Auf youTube gibt es tausende Videos wie ich was machen kann. Und die helfen einen wirklich weiter.

Mittlerweile ist so wie mit dem malen………
Wolle Wolle Wolle, dann fehlt noch dieses oder jenes, dann sieht/liest man mal wieder etwas praktisches und so habe ich ein beachtlichen Bestand an Zubehör.
Ach ja, habe mir Rohwolle gekauft und Farbe, damit werde ich dann mal versuchen Wolle selber zu färben. Denn so kann ich meine Lieblingsfarben selber machen.(alles für die Socken “lol“)
Sogar extra Ordner für Links und extra Ordner für Stricksachen, die ich machen möchte, die gerade mache und die fertigen……….. alles habe ich nicht fotografiert es fehlt noch etwas.
Jedenfalls ist es auch erforscht worden: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,390500,00.html
da kann man es nach lesen.

Für mich hat sich herausgestellt, dass stricken mich ablenkt, vor Langeweile schützt und ich mich besser konzentrieren kann. !
Übrigens hat Frau sich auch ein Häkelbuch und Nadeln gekauft, denn man kann ja nie wissen 

Nachtrag: Die erste Rohwolle ist gefärbt und danach kam mir diese Idee eine Seite zu eröffnen.
Meine eigene „Hexen-Wolle“ Seite, hier kann man ab und an meine Hexen-Wolle kaufen 🙂

Hexen-Wolle Beiträge, die dich auch interessieren könnten:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*