Brett vorm Kopf ;-) gehäkelter Maschenanschlag

Manchmal hat Frau echt ein Brett vor dem Kopf. Da habe ich ein sehr einfaches Muster für ein Tuch gefunden, welches sich hervorragend eignet um meine Reste an selbstgesponnenem Garn zu verwerten.

Und da stelle sich die Frage: wie schlage ich am Besten 321 Maschen an. Nicht das ich noch nie solche Maschen brauchte (es waren auch schon mal mehr), aber ich hatte ein Brett vor dem Kopf. Diverse Videos habe ich ja, ich habe sogar extra einen Ordner dafür tztztztzzzzz.

Nun ja, ich hatte auch schon mal etwas von aufhäkeln gehört, aber da hatte ich nur das Video im Kopf wo ich eine Luftschlange häkel und die Maschen anschließend aufnehme.

Das war mir zuviel Arbeit…………

Also fragte ich bei der Facebook Gruppe CraSy Wolloholiker nach was denen dazu einfiel. Und siehe da, es gab von den Sylvie Rasch  ein Video wie man Maschen aufhäkelt. Und zwar direkt auf die Nadel.

Oh manno, das habe ich auch in meinem Ordner, aber wie schon erwähnt war im Kopf die Lufschlange. 😉

Nun habe ich 321 Maschen auf die Nadel gehäkelt und habe eine super schöne elastische Kante.

 

 

Hexen-Wolle Beiträge, die dich auch interessieren könnten:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*