Ausnahmezustand

Es herrscht momentan ein Ausnahmezustand hier in Deutschland. Und da zeigen viele ihr wahres Gesicht.

Angefangen von Hamsterkäufen- dies kann sich nur leisten wer Geld hat- bis hin zu Beschimpfungen und Diebstahl aus Einkaufswagen. Rücksichtsloses verhalten sogar auf der Strasse oder was schlimmer ist Party zu feiern, sich treffen auf ein Eis oder Kaffee.

Es werden kleine Kinder als Asoziales Pack beschimpft, weil sie nicht 1,50m Abstand halten und es wird mit der Polizei gedroht. Kinder brechen in Tränen aus, weil sie nicht wissen oder verstehen, was das ist, was Weltweit die Menschen ängstigt. Sie verstehen nicht, warum sie die Großeltern und andere Kinder nicht besuchen dürfen. Es liegt in unserer Hand den Kindern über diese Zeit zu helfen, ihnen versuchen diesen Zustand zu erklären. Ihnen aber auch die Angst zu nehmen. Es reicht wenn die Erwachsenen sich wie wildgewordene Primaten aufführen.

Näher möchte ich jetzt auch nicht drauf eingehen, denn es bringt mich in Rage.

Wer etwas Gutes tun möchte, oder andere und sich einigermaßen schützen möchte, kann sich einen Mundschutz nähen. Die Stadt Essen hat dazu einen Link mit Anleitung erstellt.

Hier geht es zur Anleitung

Um die Zeit zu vertreiben, gibt es bestimmt viele Dinge, die man machen kann. Vom ausmisten der Schränke, Handarbeiten, basteln, Fotos sortieren und vieles mehr.

Ich für meinen Teil mache schon Geschenke oder zumindest einen kleinen Teil davon.

Bitte passt auf euch auf!

 

Hexen-Wolle Beiträge, die dich auch interessieren könnten:

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*